Logo

Selbsterkenntnis-Schule

Logo

Bewusstwerdung
Freiheit
Lebenskraft

Meine Montag-Morgen-Angst

GLR | 17.5.2019

Vor Aufnahme dieses (öffentlichen) Clearing-Videos am heutigen (Montag-)Morgen hatte ich nicht die mindeste Ahnung gehabt, wohin mich das führen würde:

Es ist jetzt die pure Offenbarung für mich, und dabei ist es das Simpelste und außerdem etwas, das ich seit Jahrzehnten weiß und immer wieder anderen erklärt habe. Aber in diesem so naheliegenden Fall hat es sich erst heute ergeben, daß ich es auf dieses ständig nagende schlechte und herunterziehende Gefühl angewendet habe. (Bzw.: Ich habe es nicht angewendet, sondern es hat sich von selbst so gezeigt.)

Alles muß heraus; alles muß gesagt werden. Das hat sich gerade an diesem Beispiel wieder sehr deutlich erwiesen. Meistens besteht das Hindernis darin, daß derartige Blockierungen und Probleme einfach zu nah an einem selbst sind, so daß man sie als gegeben hinnimmt. Es wird dann alles angeschaut und untersucht, was weiter von einem weg ist und was man klar identifizieren kann, aber was näher liegt, ziemlich nah am Zentrum der Person und ihres Erlebens, wird als selbstverständlich, unvermeidlich und quasi zum Leben zugehörig betrachtet. Die damit einhergehenden unangenehmen Begleiterscheinungen und Auswirkungen werden dann stumpfsinnig und jahrzehntelang hingenommen und nicht weiter hinterfragt.

Die belastende und vergiftende, die gesamte Persönlichkeit und Psyche herunterziehende Prägung war mir zwar bewußt gewesen, aber ich hatte den eigentlichen Zusammenhang, den dahinterstehenden Mechanismus nicht erkannt, weil ich die dazugehörende Energie nicht in mir selbst in Fluß gebracht hatte. (Das offene Mitteilen setzt diesen Energiefluß aber in Gang. Und damit geschieht Heilung — und mit einiger Sicherheit auf keine andere Weise!) Es gibt immer eine Wurzel, einen Ursprung der Blockierung von Lebenskraft (und Freude), aber dieser Ursprung ist verdeckt, versteckt, verdrängt und komplett aus der Wahrnehmung vertilgt.

In diesem Fall ist es der in unserer gesamten deutschen Gesellschaft und Kultur vorherrschende gegenseitige Deckelungs- und Verhinderungsmechanismus. Politik und alle äußeren Strukturen (Organisationen, Hierarchien, bis hinein in die kleinsten psychischen Verhaltensmuster im öffentlichen und Privat-Leben) sind davon geprägt. Wie Wilhelm Reich — v.a. im Christusmord — erkannt und ausgesprochen hat, geht es um Bekämpfung der Lebenskraft selbst. Das Schicksal des einzelnen und seine Störungen, sein Unglück, seine lebenslange Verkümmerung, Angst und Niedergeschlagenheit sind nur ein exemplarisches Schlachtfeld für den auf großer Fläche geführten Krieg gegen die Würde und Schönheit des Lebendigen.

An mir selbst erkenne und erlebe ich, wie die Offenlegung dieser Schändung von einem selbst verhindert wird, weil das Bewußtwerden des Schadens zu sehr den eigenen Schmerz reaktiviert. Es ist eine Wunde, die um keinen Preis mehr berührt werden soll, weil das Gehirn gelernt hat, daß damit nur neues Leid ausgelöst wird. Und so wird der einzelne dann zum Hüter der Schande; sein Schweigen und Stillhalten läßt den Krieg gegen das Leben ungestört weiterlaufen und ermuntert so geradezu die Zerstörer und Unholde, in ihrem Gebaren endlos fortzufahren.

Blog

Weiter →

Reschke ▶ reschke.de
Reschke Bücher ▶ buecher.reschke.de
GLR Architektur ▶ architektur.reschke.de
GLR Magazin ▶ magazin.reschke.de
GLR Laufen ▶ laufen.reschke.de
Selbsterkenntnis Wiki ▶ selbsterkenntnis-wiki.de
Wertperspektive ▶ wertperspektive.de
Praktische Selbsthilfe Wiki ▶ selbsthilfe-wiki.com

Startseite | GLR Bücher | HTML5
Copyright © 2019 Gerd-Lothar Reschke | Impressum | Datenschutz